Auftragseigenschaften Übersicht

Das Fenster Auftragseigenschaften ist der wichtigste Ort, um die Einstellungen für einen Druck- oder Schneideauftrag zu bearbeiten. Die Auftragseigenschaften sind sehr umfangreich, und es kann einige Zeit dauern, bis man alle Funktionen wirklich beherrscht. Im Folgenden finden Sie Artikel mit Erklärungen zu den einzelnen Registerkarten und den einzelnen Einstellungen auf den einzelnen Registerkarten.

 

Das Fenster Auftragseigenschaften - Allgemeine Einstellungen und Funktionen
mceclip0.png

1 Voreinstellungen Liste der gespeicherten Voreinstellungen. Siehe:Produktionsvorgaben
2 Registerkarten Enthält den Großteil der in den Auftragseigenschaften angebotenen Einstellungen, geordnet nach Funktionen.
3 Grundlegende Auftragseigenschaften Reduziert das Fenster Auftragseigenschaften auf eine vereinfachte Version.
4 Ladeindikator Wenn das Vorschaufenster leer ist, zeigt dies an, dass PM das Bild/die Bilder noch lädt.
5 Vorschautyp Ändert die Art und Weise, wie der Auftrag im Vorschaufenster angezeigt wird. Die Funktionen sind identisch mit denen unter RIP- und Druckdialog - Allgemeine Einstellungen.
6 Vorschaufenster Eine Vorschau des Auftrags. Sie können Objekte anklicken und verschieben, um sie an anderer Stelle auf dem Substrat zu platzieren. Die Funktionen sind identisch mit denen unter RIP- und Druckdialog - Allgemeine Einstellungen.
7 Als Standard festlegen Übernimmt die vorhandenen Einstellungen auf allen Registerkarten und speichert sie als Standard-Auftragseigenschaften für das aktuelle Gerät oder Setup.
8 Senden/OK/Abbrechen

Senden: Sendet den Auftrag zum RIPen und anschließenden Drucken.
OK: Speichert und übernimmt die aktuellen Einstellungen und schließt das Fenster Auftragseigenschaften. Der Auftrag wird nicht an RIP oder Druck gesendet.

Abbrechen: Schließwet das Fenster Auftragseigenschaften, ohne die Einstellungen zu speichern.


Registerkarten der Auftragseigenschaften

mceclip10.png

Zusätzliche Lektüre:

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.